Skip to content.
Autor: Walther von der Vogelweide

Walther von der Vogelweide (* um 1170, Geburtsort unbekannt; † um 1230, möglicherweise in Würzburg) gilt als der bedeutendste deutschsprachige Lyriker des Mittelalters. Er dichtete in mittelhochdeutscher Sprache.


Quelle: Wikipedia (Stand: 2024-06-29)
Zitat hinzufügen. Falsche Zitate:
  1. »Hasta la victoria siempre!« - Walther von der Vogelweide (Rating:
    1
    )
  2. »Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.« - Walther von der Vogelweide (Rating:
    0
    )
  3. »Liebe deinen Nächsten wie dich selbst.« - Walther von der Vogelweide (Rating:
    0
    )
  4. »Immer lächeln und winken, lächeln und winken...« - Walther von der Vogelweide (Rating:
    0
    )
  5. »Vier gewinnt« - Walther von der Vogelweide (Rating:
    0
    )
  6. »Der Mensch lebt nicht vom Brot allein.« - Walther von der Vogelweide (Rating:
    0
    )
  7. »Sie haben ihr Ziel erreicht« - Walther von der Vogelweide (Rating:
    0
    )
  8. »Das Boot ist voll.« - Walther von der Vogelweide (Rating:
    -2
    )
  9. »Ich habe eigentlich keine besonderen Talente. Ich bin nur leidenschaftlich neugierig.« - Walther von der Vogelweide (Rating:
    -3
    )
Die auf dieser Seite präsentierten Informationen sind nicht notwendigerweise korrekt. Wenn Du einen Fehler gefunden hast, kontaktiere uns bitte. Danke :)
Fehler melden